Veröffentlichungen der Serviceagentur "Ganztägig lernen" Berlin

Alle Veröffentlichungen der Serviceagentur "Ganztägig lernen" Berlin stehen Ihnen kostenfrei zur Verfügung – als Download auf dieser Seite und/oder auf Bestellung über unser Kontaktformular.


Modul zur Einführung des elternkostenbeteiligungsfreien Mittagessens

Padlet "Mittagessen in Corona-Zeiten. Wie machen es andere?"

Mit Padlet erstellt

Regionale Werkstätten "Das Mittagessen als Bauch des Ganztags"

In der Zeit von März bis Juni 2019 hat die Serviceagentur "Ganztägig lernen" Berlin im Rahmen der Einführung des elternkostenbeteiligungsfreien Mittagessens für Schüler*innen der Jahrgänge 1-6 ab dem Schuljahr 2019/2020 in allen 12 Bezirken regionale Werkstätten zum Thema „Das Mittagessen als Bauch des Ganztags“ durchgeführt. Hier konnten die Beteiligten aus den Ganztagsschulen miteinander und mit Vertreter*innen von Schulaufsicht und Schulträgern über die kommenden Veränderungen ab dem 01. August 2019 und die Herausforderungen der Umsetzung an ihren Standorten diskutieren.

Die Aspekte Raum und Zeit standen im Fokus der Werkstätten. Zusätzlich wurden die schulische Gesamtorganisation, die Gestaltung des Essensangebotes und die Begleitung durch die Pädagoginnen und Pädagogen als zentrale Aspekte besprochen.  Darüber hinaus ist die Partizipation von Schüler*innen und Erziehungsberechtigten eine wichtige Aufgabe. Mehr dazu finden Sie hier.
Die fünf Aspekte greifen ineinander. Je nach Ausgangslage der Schule und der Schwerpunktsetzung des Kollegiums können die Schulen das Thema zunächst unter einem der genannten Aspekte betrachten.

Im Veranstaltungszeitraum März bis Juni 2019 waren noch viele Fragen rund ums Vertragswesen und Anmeldeverfahren, die Ansprechpersonen, die Raumnutzung und die Ausstattung offen. Die Teilnehmenden meldeten im Anschluss an die Werkstätten zurück, dass ihnen sowohl die Impulse der SAG als auch der Austausch mit den Schulen ihrer Region einen Blick über den Tellerrand ermöglicht haben, neue Ideen entstanden sind und dies sehr bereichernd wirkte. Diese Ideen sind hier zusammengestellt: Handout Ideen Werkstätten

An den Veranstaltungen haben insgesamt 223 Beteiligte aus Schulen, 11 Mitarbeitende von Schulträgern und 23 Mitarbeitende der Schulaufsicht teilgenommen.

Materialien aus den Werkstätten
Berichte aus fünf Grundschulen
Die Serviceagentur Ganztag Berlin hat auf unterschiedlichen Wegen „hautnah“ erfahren, wie die Situation in den Schulen vor Ort ist und dieses Thema der Schulentwicklung begleitet. Auf diese Art und Weise haben wir viele interessante Konzepte kennen gelernt. Fünf besonders gelungene Beispiele dürfen wir Ihnen präsentieren und damit einen „Blick über den Tellerrand“ ermöglichen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Schulen für die Einblicke in ihre Arbeit.

Grundschule am Windmühlenberg (offene Ganztagsschule)
Die Schule hat mit 2 Standorten und großer Raumknappheit die Herausforderung alle Kinder mit dem Mittagessen zu versorgen. Durch die Einführung eines Mittagsbandes ist es ihr jedoch gelungen. Das Kollegium entschied, eine der frühen Hofpausen zu streichen und dafür ein 50-minütiges Mittagsband einzuführen – doppelt so lange wie die frühere Hofpause. Zusätzlich werden in dieser Zeit verschiedene Musik- und Sport-AGs angeboten. 
Zum ausführlichen Bericht
Zum Stundenplan

Grundschule am Weinmeisterhorn (offene Ganztagsschule)
Die Einführung des elternkostenbeteiligungsfreien Mittagessens hat die Schulgemeinschaft gestärkt. Das gesamte Kollegium aus pädagogischen Lehr- und Fachkräften war von Anfang an bei der Neugestaltung des Mittagsessens eingebunden. Auch die Eltern und Schülerinnen und Schüler waren beteiligt. Ein Mittagsband mit parallelen Angeboten ist entstanden. Fast alle Kinder essen mit. Ein paritätisch besetzter Essenausschuss bestimmt einmal im Monat den Speiseplan. 
Zum ausführlichen Bericht
Zum Stundenplan

Fichtelgebirge Grundschule (offene Ganztagsschule)
Seit mehreren Jahren gibt es einen rhythmisierten Schultag und auch vor dem neuen Gesetz haben bereits mehr als 80 Prozent der Kinder an der Schule Mittag gegessen: eine gute Basis für das neue Konzept, welches die Ernährung auch als Teil des Unterrichts beschreibt. Der Lärmpegel in der engen Mansa macht allen zu schaffen, aber durch die Beteiligung der Schülerinnen und Schüler an der Raumgestaltung gibt es mehr Aufenthaltsqualität beim Mittagessen.
Zum ausführlichen Bericht
Zum Stundenplan

Otfried Preußler Schule (offene Ganztagsschule)
Die Neuorganisation des Mittagessens hat zu einer gut durchdachten Rhythmisierung des Schultages für alle Kinder geführt. In 45 Minuten essen die Kinder jeweils 20 Minuten und haben den Rest der Zeit eine Erholungspause, die sie auf dem großen Freigelände verbringen können. Der Schultag dauert nun 20 Minuten länger. Die Essenaufsichten sind Aufgabe des gesamten Kollegiums. 
Zum ausführlichen Bericht
Zum Stundenplan

Carl Kraemer Grundschule (gebundene Ganztagsschule)
Die Einrichtung der Mensaräume und die Gestaltung einiger Klassenräume sind im Rahmen eines Projekts mit „Bauereignis“ entstanden, um gemeinsam mit allen Beteiligten die Bedürfnisse am Standort zu planen und umzusetzen. Die besonders möblierte Mensa lädt zum entspannten Essen und Verweilen ein. Ein Mittagsband mit versetzten Pausen entlastet das viel zu kleine Außengelände. Das Kollegium ist intensiv in die Stundenplanung mit einbezogen - das trägt zu hoher Akzeptanz der Organisation an der gebundenen Ganztagsschule bei. 
Zum ausführlichen Bericht
Zum Stundenplan

 
Film "Die pädagogische Gestaltung des Mittagessens"
Ein Vortrag von und Gespräch mit Prof. Lotte Rose.
Verfügbar unter: Vortrag Prof. Lotte Rose

 


LERNEN BEGLEITEN. Eine Orientierungshilfe für die pädagogische Arbeit in Lernwerkstätten.

Lernwerkstattarbeit ermöglicht es uns allen, unsere Welt auf verschiedenen Wegen zu erkunden und unterschiedliche Perspektiven einfließen zu lassen. Im Vordergrund steht der individuelle Lernprozess und seine Reflexion in einer Gruppe.
Mit der vorliegenden Orientierungshilfe LERNEN BEGLEITEN haben wir Qualitätsmerkmale kompakt zusammengefasst, die helfen können, sich mit Kindern und Jugendlichenauf die abenteuerliche Reise des Entdeckens zu begeben.

Veröffentlichung LERNEN BEGLEITEN herunterladen.

Ein weiteres Werkzeug zum Auf- und Ausbau von Lernwerkstätten finden Sie in der Veröffentlichung des Audit für gemeinsame Lernwerkstätten von Kitas und Grundschulen der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung.

Weitere Infos zum Thema Forschendes Lernen hier.


 

Dr. Stephan Marks auf dem GINKGO-Netzwerkauftakt: "Von Scham und Beschämung zur Menschenwürde"

Im Rahmen des des Netzwerkauftakts von GINKGO! - Ganztagsschulen inklusiv gestalten und organisieren! - hielt Dr. Stephan Marks einen beeindruckenden Vortrag zu Scham und Beschämung und der Frage, wie angesichts dieser Gefühle eine Schulkultur der Anerkennung möglich wird. Wir stellen Ihnen den Vortrag in vier Abschnitten zur Verfügung unter vimeo.com/sagberlin

 


Materialien zum Thema HAUSAUFGABEN - SCHULAUFGABEN

Der Film "Selten geliebt, oft gehasst" eignet sich als Opener für das Thema und kann genutzt werden, um Lehrkräfte, pädagogisches Personal, Eltern sowie Schülerinnen und Schüler in einen fundierten Diskurs zu bringen.

Der Film "Chancen für alle" zeigt anhand von 4 Praxisbeispielen aus Berlin, wie Grund- und weiterführende Schulen  eine funktionierende und gelungene Aufgaben – und Übungspraxis  in die Schulzeit einer Ganztagsschule erfolgreich integrieren.

Aktuelle Berliner Schulgesetze zum Thema Hausaufgaben

Fragen zur Veränderung der Aufgabenkultur an der eigenen Schule; geeignet für z.B. Konferenzen und Steuergruppentreffen.

Materialien zur Reflexion im Kollegium Wir danken Hans-Jörg Liebert, dass er die Unterlagen, die er auch bei seinem Workshop im Rahmen unserer Fachtagung "Achtung! Neue Adresse: Die Hausaufgabe ist umgezogen am 19.2.2015 nutzte, zur Verfügung gestellt hat.

 


IMMER AUF ACHSE

Gemeinsam im Schulentwicklungsprozess unterwegs

 

 

 

Wir haben "IMMER AUF ACHSE"  entwickelt, um Ihnen ein Instrument zu bieten, mit dem Sie Ihre Schulentwicklungsprozesse transparent machen, reflektieren sowie Zukunft denken können.

Unternehmen Sie mit Ihrer Schule eine Bahnreise: Ihre Schule ist der Zug, Sie wissen um den Startpunkt, zurückgelegte Strecken und passierte Stationen.

Wir stellen Ihnen die Materialien gerne für Ihre Arbeit zum Download zur Verfügung: 

Materiafyler IMMER AUF ACHSE

Kopiervorlagen IMMER AUF ACHSE

Wir stellen "IMMER AUF ACHSE" regelmäßig auf Veranstaltungen vor. Kontaktieren Sie uns gerne!

AktuelleTermine finden Sie hier

Wir wünschen Ihnen gute Fahrt!


Visualisierungen zum Leitfaden zur Konzeptentwicklung

Als Unterstützung zur Arbeit mit dem Leitfaden zur Konzeptentwicklung können Sie gerne die gemeinsam mit Jörg Kappel entwickelten Visualisierungen nutzen.

Bildwörterbuch


Dokumentation: "Den ganzen Tag - Von Anfang an"

Überlegungen. Beispiele. Einblicke vom 1. Berliner Forum der Ganztagsgrundschulen am 17./18. März 2006.

In den letzten Jahren haben Bund und Länder gemeinsame Anstrengungen unternommen, um Ganztagsschulen auszubauen und auch qualitativ weiterzuentwickeln.

Eine wichtige Rolle spielt dabei der Primarbereich. Seit Beginn des Schuljahres 2005/06 bieten alle 407 Berliner Grundschulen einen Ganztagesbetrieb an. Berlin nimmt damit eine Vorreiterrolle unter den Bundesländern ein. Viele Schulen haben unterschiedliche innovative Konzepte entwickelt. Mit dem ersten Berliner Forum der Ganztagsgrundschulen am 17. und 18. März 2006 gab die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung Lehrern, Erziehern, Eltern und Schülern sowie Vertretern der Partnereinrichtungen, der Jugendhilfe und Schulverwaltung die Gelegenheit zum umfassenden Erfahrungs- und Wissenstransfer.

ISBN 13: 978-3-9810519-8-8

Dokumentation herunterladen (PDF)

Gedruckte Dokumentation bestellen


DVD: "Berliner Ganztagsgrundschulen - Gut zu sehen!"

Kurzporträts von elf Berliner Ganztagsgrundschulen.

Ein Film von Mark Poepping und Roman Schikorsky.

Ca. 60 Minuten.

ISBN 13: 978-3-9811265-1-8

DVD bestellen


Plakate: "Mitwirkungsrechte"

Auf zwei Plakaten stellt die Serviceagentur "Ganztägig lernen" Berlin kurz und übersichtlich die Mitwirkungsrechte der Schülerinnen und Schüler sowie ihrer Erziehungsberechtigten dar.

Plakat "Mitwirkungsrechte der Erziehungsberechtigten" herunterladen

Plakat "Mitwirkungsrechte der Schülerinnen und Schüler" herunterladen